Alle Artikel in: Mehr Leben

Kathrin Weßling: Morgen ist es vorbei

„Morgen ist es vorbei“ – Liebeskummer ade

Ich habe neulich eine wunderbare Geschichte über Kathrin Weßling, Social-Media-Redakteurin aus Hamburg, gelesen. Sie hat nach dem Attentat am Brüsseler Flughafen den Hashtag #AufdieLiebe in Umlauf gebracht. Der Twitter-Gemeinde prostete sie mit einem Glas Vodka zu und schrieb: „Auf die Liebe, sich zuhören, sich & andere respektieren, ehrlich sein, heulen, schreien, auf über alles reden und trinken, auf küssen und Konfetti, auf das Leben und die Freiheit.“ Binnen Kürze prostete die ganze Welt zurück – als Zeichen gegen Hass und Angst. Einfach toll! Doch Kathrin Weßling, die einst zu den Redaktionsköpfen von Mit Vergnügen Hamburg gehörte und heute vor allem für den Spiegel an der Social-Media-Front kämpft, schreibt nicht nur (gelegentlich) über die Liebe, sondern auch den damit verbundene Schmerz. Für diejenigen unter euch, die sich gerne auf literarisch wertvolle Weise mit dem Thema Liebekummer auseinandersetzen möchten, kommt hier ein Buchtipp zum Start in die wärmere Jahreszeit: „Morgen ist es vorbei“, heißt die Kurzgeschichten-Sammlung von Kathrin Weßling. Erschienen im August 2015. Als ich letzten Herbst von Kathrins Weßlings Lesung zu dem Buch aus dem Hamburger …

Postkarte_Perfektionismus

Bist du ein Perfektionist?

Die menschliche Psyche ist ein spannendes Feld. Das denke ich jedes Mal, wenn ich in die Zeitschrift „Psychologie Heute“ hineinblättere. Toll ist auch, dass man aus vielen Artikeln etwas für sein eigenes Leben ziehen kann, selbst wenn die „Symptome“ nur teilweise zutreffen. Vielleicht geht es euch bei der aktuellen Titelgeschichte zum Thema Perfektionismus ja so. Ich habe heute die Kernaussagen für euch zusammengefasst. Denn in einer Zeit, in der uns das Glück und der Erfolg anderer Menschen ständig über Facebook entgegenlachen und der Arbeitsmarkt die eierlegende Wollmilchsau wünscht, schlägt übertriebener Perfektionismus in unserer Gesellschaft immer weitere Kreise. Über Pefektionisten: Wir alle neigen zu sozialen Vergleichen. Perfektionisten stellen diese sozialen Vergleiche ununterbrochen an – und schneiden dabei grundsätzlich schlecht ab. Weil sie davon überzeugt sind, dass das Optimum erreichbar ist, kennen Perfektionisten keine Gnade, wenn sie ihre eigenen hohen Erwartungen nicht erfüllen. „Perfektionisten stehen unter der Tyrannei des Sollens und Müssens“ (Karen Horney). Und ähnlich streng gehen sie auch mit anderen um. „Der Perfektionist denkt beim Entwickeln der Skulptur ängstlich: Was werden die anderen denken? […] Er …

Smartphone_hoert_Audible

Hörbuch zum Abspannen: Ich teste Audible

Vielleicht habt ihr in letzter Zeit schon mal über ein Hörbuch als Last-Minute-Geschenk für eure Lieben nachgedacht. Ich jedenfalls lasse mir gerne über mein Handy etwas ins Ohr lesen, um abzuschalten – vor allem abends vorm Einschlafen. Klar, Bücher sind auch toll und helfen gegen das alltägliche Kopfkino, aber manchmal wollen meine Augen nach einem Tag vorm PC einfach nicht mehr. Hörbücher auf mobile Endgeräte laden oder auch als Online-Gutschein erwerben kann man beispielsweise bei Audible, ein Service von Amazon. Wenn’s nicht gefällt soll man jedes Hörbuch umtauschen können. Für Viel-Lauscher gibt’s auch ein Abo, das den ersten Monat nichts und danach 9,95 Euro kostet – wobei der Vertrag jederzeit kündbar ist. Die Hälfte weniger zahlt man in den ersten drei Monaten, wenn man sich gleich auf eine dreimonatige Mindestlaufzeit festlegt. Das ist oft deutlich günstiger, als ein einziges Hörbuch zu kaufen! Eine kluge Idee der Betreiber: Seit Kurzem kann man bei Audible zum Hörbuch vergünstigt auch noch das entsprechende Buch in Digitalversion kaufen. Falls man also doch mal zwischendurch lesen will, auf seinem E-Reader, Tablet …